Glasreinigung Köln


Glasreinigung Andreas Kasube
Telefon: +49 221 590 10 11 Fensterputzer

Fensterreinigung


Glasreinigung Andreas Kasube
Telefon: +49 221 590 10 11 Glasreinigung Köln
>

Glasreinigung Köln


Glasreinigung Andreas Kasube
Telefon: +49 221 590 10 11 Fensterputzen Köln
>

glasreinigung.koeln


Glasreinigung Andreas Kasube
Telefon: +49 221 590 10 11 Treppenhausreinigung Köln

Meine Dienstleistungen:

Seit1927
Glasreinigung
in Köln

Glasreinigung in Köln seit 1927

Wilhelm Harz
1927
Gebäudereinigung  Wilhelm Harz

1927 wurde das Glas.- und Gebäudereinigungs-Geschäft, von Wilhelm Harz, dem Onkel meines Vaters, gegründet.

Karl Kasube
1964
Gebäudereinigung  Karl Kasube

1953 ging mein Vater, Karl Kasube bei seinem Onkel, in die Lehre und legte 1963, die Meisterprüfung im Gebäudereiniger-Handwerk ab. 1964 übernahm er den Kundenstamm seines Onkels und gründete die "Gebäudereinigung Karl Kasube".

Andreas Kasube
1985
Glasreinigung  Andreas Kasube

1982 ging ich bei meinem Vater, in die Lehre und legte 1985 die Gesellenprüfung im Gebäudereiniger-Handwerk ab. 1998 übernahm ich den Kundenstamm meines Vaters und die "Glasreinigung Andreas Kasube", war geboren.

Nachfolger?
?
Glasreiniger   m/w gesucht

Mitarbeiter ( Gebäudereiniger /in ) m/w Vollzeit /Teilzeit /Minijob gesucht.
Bewerbung einfach an meine Kontaktdaten senden.

Kontakt


Glasreinigung Kasube
Köln
 

Obwohl ich, nur Hochdeutsch spreche, begleitete mich diese Mundartdichtung
von Johannes Theodor Kuhlemann, die bei meinem Vater,
in seinem früheren Büro, eingerahmt an der Wand hing,
schon seit meiner Kindheit.




De Finsterpützer
von Johannes Theodor Kuhlemann

Hä dötz bei jedem Wedder
de Stroß erav em Schrett.
Schwamm, Emmer, Leider Ledder,
sie Werkzüg schleif hä met.
Bedeent en Morgestunde
dagdäglich, flöck un fruh,
ne große Stamm vun Kunde,
gelenkig wie en Fluh.

De Rutte müssen blänke
an Döör un Ladekaas.
Dröm deit hä wacker schwenke
sie Ledder klätschenaaß,
dann rieve, fing poleere,
dat eß sing leevste Flich.
Geputzte Finster zeere
de Hüser, ärm un rich.

Huh üvver’m Dürpel steiht’e
beim Putze, schwindelfrei,
kann sich e Leedche fleute
em Arbeitstak dobei.
Em ganze Veedel kennt’e
de Lückcher, Mann un Frau,
hä größ, un wigger rennt’e
noh singem nöhkste Bau.

Su kütt hä fröh am Morge
un griemelt ald vun fän,
als putz’ hä av de Sorge.
Sing Kundschaff hät in gän.
Wer blänkig mäht de Schieve,
denk mallich üvver in,
dä muß em Dun un Drieve
och selver proper sin.


von Johannes Theodor Kuhlemann
(1891 - 1939), Mundartschriftsteller in Köln,

Mehr über Johannes Theodor Kuhlemann, finden Sie auf de.wikipedia.org.